Rezension Alyxandra Harvey - Eiskalter Atem








Preis: € 14,95 [D]
Einband: Gebunden
Seitenanzahl: 496
Reihe: Auftakt einer Trilogie
Verlag: Papierverzierer
Will ich kaufen!

















Emma, Gretchen und Penelope, junge Debütantinnen der Londoner Gesellschaft des 19. Jahrhunderts, steht eine Zeit mit langweiligen Bällen, lästigen Knicksen und höflichen Konversationen bevor. Doch dann wird ein Mädchen unter mysteriösen Umständen ermordet und alle Hinweise deuten auf Emma hin. Als sie versucht, der Sache selbst auf den Grund zu gehen, findet sie mehr über sich und die gefährliche Wahrheit ihres Familienvermächtnisses heraus, als ihr lieb ist. Zudem bietet der attraktive und geheimnisvolle Cormac Fairfax an, ihr bei den Ermittlungen zu helfen. Aber kann sie ihm trauen?




Emma und ihre zwei Cousinen sind nun im heiratsfähigen Alter und sollen deshalb in die gehobenere Gesellschaft eingeführt werden. Doch am Ende des Abends geschieht ein Mord und der Verdacht fällt auf Emma, die zufällig auf das Mädchen stößt. Sie kommt nochmal haarscharf davon und begibt sich auf die Suche nach dem wahren Mörder. Hilfe bekommt sie dabei von ihren Cousinen Gretchen und Penelope und auch von dem geheimnisvollen, aber attraktiven Cormac. Je näher sie dem Mörder kommen, desto mehr begeben sie sich in Gefahr und umso mehr Familiengeheimnisse werden gelüftet...







Erstmal, der 'Papierverzierer' Verlag hat seinem Namen wirklich alle Ehre gemacht, schaut euch nur mal dieses unglaublich schöne Cover an. Auch diese Eiskristalle und das ganze Eis drumherum sehen klasse aus, in der Mitte das wunderhübsche Mädchen mit dem eiskalten Atem..passt ebenfalls perfekt zum Titel ;) Der Schreibstil der Autorin ist super flüssig, spannend und emotional (an den richtigen Stellen). Sie konnte mich einfach total in den Bann der Geschichte ziehen und ich konnte garnicht mehr aufhören zu lesen. Auch die Charaktere sind echt gelungen. Emma ist klug, emotional und wild, will sich auch nicht mit allem, was die Gesellschaft vorschreibt, zufrieden geben. Dann gibt es noch ihre Cousinen Gretchen und Penelope, die beiden sind echt der Wahnsinn. Gretchen ist ziemlich wild und wäre am liebsten ein Junge, will nicht heiraten und am besten nichts tun, was ein Mädchen tun soll. Penelope ist eher die ruhige der Gruppe. Sie liest gerne, ist wahnsinnig emotional und würde am liebsten sofort ihren Romeo finden. Und dann ist da noch der düstere Cormac, der mir am Ende aber trotzdem noch ans Herz gewachsen ist. Die Geschichte ist einfach unglaublich. Ich habe zuerst nicht viel erwartet, da der Klappentext nicht soo ansprechend wirkte und ich die Autorin nicht kannte.. aber wow, ich wurde wirklich überzeugt. 





Eine unglaubliche Geschichte. Wer Lust hat, sich von der Autorin verzaubern zu lassen und in eine Welt voller Hexen, Magie und magischer Wesen einzutauchen, für den ist dieses Buch genau das Richtige. Ich kann es absolut empfehlen. Ich kann es kaum erwarten bis der nächste Teil der 'Das Vermächtnis des Lovegroves' Reihe rauskommt. 







Kommentare:

  1. Huhu Jessi,

    das Cover des Buches ist wirklich wunderschön!
    Bisher gefällt mir das Buch auch ganz gut (bin bei Seite 200), obwohl ich es zu Beginn doch sehr verwirrend fand. Ich bin gespannt wie es weitergeht.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bin ich ja gespannt, wie dir das Buch gefällt :)

      Löschen
  2. Oh das klingt ganz toll! Das Cover ist wirklich wunderschön! Landet direkt auf meiner Wunschliste :)
    Liebe Grüße und einen guten Rutsch!
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe :)
      Gleichfalls einen guten Rutsch ins neue Jahr!

      Löschen