Rezension Kai Meyer - Arkadien erwacht





Titel: Arkadien Erwacht 
Autor: Kai Meyer
Format: Taschenbuch
Seiten: 416 Seiten
Preis: 8,99 €
Verlag: Piper



















Schon bei ihrer Ankunft auf Sizilien fühlt sich Rosa, als wäre sie in einen alten Film geraten - der Chauffeur, der ihre zufällige Reisebekanntschaft Alessandro am Flughafen erwartet; der heruntergekommene Palazzo ihrer Tante; und dann die Gerüchte um zwei Mafiaclans, die seit Generationen erbittert gegeneinander kämpfen: die Alcantaras und die Carnevares, Rosas und Alessandros Familien. Trotzdem trifft sich Rosa weiterhin mit Alessandro. Seine kühle Anmut, seine animalische Eleganz faszinieren und verunsichern sie gleichermaßen. Doch in Alessandro ruht ein unheimliches Erbe, das nicht menschlich ist ...




Cover: 

Ich finde es eigentlich recht interessant, mit diesem alten Baum und dem Panther, der sich dagegen stemmt und von der Schlange auf den Ästen beobachtet wird. Aber es ist auch recht düster und in dunklen Farben gehalten - was aber im Endeffekt wirklich gut zur Geschichte passt.

Erster Satz:

"Eines Tages", sagte sie, "fange ich Träume ein wie Schmetterlinge."

Meinung: 

Der Schreibstil von Kai Meyer gefällt mir einfach unglaublich gut. Er schreibt flüssig, trotzdem beschreibt er die Landschaften so genau, das man sich direkt hineinfühlen und abtauchen kann. Auch die Charaktere kamen nicht zu kurz. Rosa ist einfach genial. Ich mochte sie von Anfang an. Sie ist einfach nicht so ein 0815 Mädchen, sondern für ihre 17 Jahre schon ziemlich erwachsen - sie hat immerhin auch schon einiges erlebt und nun soll sie noch in einen sizilianischen Mafia Clan eintreten. Sie entwickelt sich im Buch auch stetig weiter und ich kann es kaum erwarten, wie sie sich in Band 2 und 3 entwickelt. Aber auch Alessandro ist super gelungen. Er ist dieser geheimnisvolle, attraktive Kerl, den Rosa auf ihrem Flug kennenlernt. Wie es der Zufall will, ist er der Sohn des Oberhauptes des verfeindeten Carnevareclans. Ich hab mich definitiv gefreut, dass man mehr von ihm lesen konnte und lasse mich überraschen was noch kommen wird.
Auch die Geschichte an sich fand ich klasse. Ein Mix aus Mafia und Gestaltwandler. Diese Kombi macht das Buch einfach unglaublich gut und interessant zu lesen. 



Ich bin sooo gespannt, wohin die Reise uns noch führen wird. Das Ende war einfach ein mega Cliffhanger, der allerdings neugierig auf's weiterlesen macht. Was wird aus Rosa und Alessandro? Was hat es mit dem gefährlichen 'Hungrigen Mann' auf sich? Und was genau steckt hinter dieser mysteriösen Geheimorganisation 'TABULA'? Wie geht es mit den Clans weiter? Fragen über Fragen, denen ich gleich mal auf den Grund gehen werde ;)

Definitiv ein klasse Buch! (Wieso hab ich es nicht schon viel früher gelesen....)
                                  
                
                                 

Kommentare:

  1. Huhu Jessi,

    wirklich eine tolle Reihe, die du da gerade liest. Ich finde sogar, dass sie von Buch zu Buch besser wird. Du kannst dich also noch auf einiges freuen ;-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuhu, na dann bin ich ja mal umso gespannter :3

      Löschen
  2. Ich hab das Buch nur mal reinzufällig auf nem Wühltisch entdeckt und war so begeistert davon! Ich hatte zuvor noch nie etwas von Kai Meyer gelesen und es hat mich umgehauen. Finde Rosa auch toll - gerade weil sie nicht so ein nervöser Frack um Alessandro herum war.

    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich voll verstehen ;) Und ja, deswegen mag ich sie auch so..echt ein toller Charakter

      Löschen