[Comic] Rezension H. Rufledt, H. Vogt - Alisik



Titel: Alisik - Herbst
Autor: Hubertus Rufledt
Zeichner: Helge Vogt
Format: Softcover
Seiten: 112 Seiten
Preis: 7,99 €
Verlag: Carlsen Comics








 
      
           
                         

Alisik ist ein Mädchen, das nach ihrem Tod zwischen dieser Welt und dem Jenseits strandet, ohne Erinnerung an ihr Leben. Schnell wird ihr klar, dass sie nicht eines natürlichen Todes gestorben ist, und sie versucht, mehr über ihr Schicksal in Erfahrung zu bringen. Dabei hilft ihr der blinde Ruben, der sie als einziger wahrnehmen und mit ihr sprechen kann. Sie wäre gerne mehr für ihn als eine gute Freundin, aber eine Tote und ein Blinder – wie soll das gehen?
Bilder- sowie Klappentextrechte: Carlsen Comics Verlag





Cover 
Das Cover ist sehr, sehr düster gehalten - jedoch spielt die Geschichte nur Nachts, von dem her ist das gesamte Buch recht düster. Man sieht Alisik, die etwas niedergeschlagen vor ihrem Grabstein sitzt.


Meinung 
Auf diesen Comic hatte ich schon länger mal ein Auge geworfen, allein schon wegen diesem schönen Cover. Mich spricht dieser Zeichenstil einfach an und der Klappentext klingt auch super - es war also beschlossene Sache, dass ich diesen Comic lesen muss. ;)

 Wir treffen zuerst auf Alisik, unsere Hauptprotagonistin, die wir auch durch ihre Geschichte begleiten werden. Sie erwacht in einem Grab und ist von gruseligen Toten umgeben und muss sich damit abfinden, dass sie tot ist und der Friedhof ihr neues Zuhause ist - und die komischen Gestalten wohl ihre neuen Freunde. Sie muss die Regeln, welche für die Toten gelten, kennenlernen und sich auch an dieses neue Leben, welches nur Nachts stattfindet, gewöhnen. Sie trifft eines Nachts auf den blinden Ruben, der sie komischerweise hören kann - und wer weiß, was sich in den nächsten Bänden so entwickeln wird. ;)
Mir gefällt der Zeichenstil einfach unglaublich gut. Es ist zwar alles ziemlich dunkel gehalten, weil die Geschichte ja nur Nachts spielt, aber er ist trotzdem unglaublich detailliert und ich könnte mir manche Bilder einfach stundenlang anschauen weil sie so toll sind. 
Neben den tollen Illustrationen ist auch die Geschichte selbst echt interessant und ich bin schon sehr gespannt darauf zu erfahren, wie Alisik gestorben ist. Aber auch wie die anderen Charaktere wie Ottie und Spitzhut haben wohl eine interessante Geschichte, die jetzt im ersten Band noch nicht zur Sprache gekommen ist.

Hier noch ein unglaublich tolles Bild vom Sichel-Michel. 

So wunderschön ist der gesamte Comic gezeichnet - ein Blick hinein lohnt sich also wirklich.

                            
Alisik - Herbst ist ein toller Auftakt einer Comic-Reihe mit interessanten Charakteren, die man so schnell wohl nicht vergisst. Die tolle Geschichte und der unglaubliche Zeichenstil machen den Comic außerdem zu einem echten Erlebnis.

           


Kommentare:

  1. Hallöchen,
    der Comic interessiert mich auch. Das Cover und das eine Bild sehen wirklich wunderschön aus. Mal sehen ob ich es irgendwann mal lesen werde.
    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe doch, dass du der Reihe irgendwann eine Chance gibst - es ist einfach echt toll gestaltet. :)

      Löschen
  2. Hallo Jessi,
    genau wie dir gefällt mir Alisik unglaublich gut. Auch der Zeichenstil finde ich echt toll und es macht die Figuren umso liebenswerter. Die Geschichte die Alisik erzählt finde ich interessant und lässt einen nicht mehr los. Mit deiner Rezi sprichst du mir aus der Seele, denn die selben Aspekte fand ich auch schon so toll. Habe zwar noch Buch 3 und 4 vor mir, aber ich bin schon gespannt wie es enden wird, obwohl es schon schade ist, wenn es zu ende geht.

    Liebe Grüße ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hast du wohl recht - wobei ich es kaum erwarten kann, weiterzulesen. *-*

      Löschen